Der Lions-Club Warburg ist Mitglied von "The International Association of Lions Clubs", der größten Service-Organisation der Welt. Diese wurde im Jahr 1917 in den USA in Illinois gegründet und verbreitete sich – insbesondere nach dem 2. Weltkrieg – nahezu über die gesamte Welt. Sie umfasst heute  45626 Lions-Clubs mit 1.4 Millionen Mitgliedern in 200 Ländern sowie 6084 Leo-Clubs (Organisation junger Erwachsener) mit 152.100 Mitgliedern in 138 Ländern. Sitz der Hauptverwaltung ist Oak Brook bei Chicago. Der erste deutsche Lions-Club wurde am 5.12.1951 in Düsseldorf gegründet. Lions Clubs International hat als Nicht - Regierungsorganisation einen Konsultarstatus bei der UNO.

In Deutschland (Gesamtdistrikt 111) gibt es derzeit  52000  Mitglieder in 1500 Lions-Clubs sowie  3316  Mitglieder in 212 Leo-Clubs. Der Gesamtdistrikt ist in 16 selbständige Einzeldistrikte aufgeteilt, die jeweils von einem Governor geleitet werden.

Entsprechend dem Leitwort der internationalen Lionsorganisation "We serve" haben die deutschen Mitglieder das Hilfswerk der Deutschen Lions e. V. gegründet, das sich aus Migliedsbeiträgen und Spenden finanziert und ausschließlich gemeinnützigen Zwecken dient. Es finanziert u. a.  den Bau von Krankenhäusern, insbesondere Augenkliniken  in Entwicklungsländern und  das Friedensdorf in Oberhausen. Das Hilfswerk ist auch für Lions-Quest, einem Programm zur Stärkung der sozialen Kompetenz Jugendlicher zuständig.

Charter Urkunde des Lions Clubs Warburg aus dem Jahr 1968
Charter Urkunde des Lions Clubs Warburg 1968